Lehrerkonzert bietet Vielfalt an Musikstilen

22.11.2015

Auftritte zeigen, was für ein Potenzial an guten Musikern und Pädagogen unter einem Dach vereint ist.

Eppingen Um Lehrer zu finden stattet die Eppinger Musikschulleiterin Ewa Hadrys den Musikhochschulen Karlsruhe und Mannheim immer wieder gern einen Besuch ab.  Dass sie ein gutes Händchen in der Auswahl hat, zeigte einmal mehr das Lehrerkonzert im Hartmanni-Gymnasium. Sozialkompetenz trifft auf Fachkompetenz. Der Sympathieaspekt zählt außerdem.

Experiment Axel Humbert, der neue Gesangslehrer, stellt sich mit einer Mozart Arie aus der „Hochzeit des Figaro“ vor. Charmant begleitete ihn Adrian Fischer am Klavier, der ebenfalls noch recht neu an der Musikschule Eppingen (Muse) ist. Felix Treiber, der neue Geigenlehrer, wagte ein subtiles Experiment und tauchte mit seiner Violine in den Impressionismus ein. Die Flötenlehrerin Carolin Fischer, Ehefrau von Adrian Fischer und von ihm am Klavier begleitet, unternahm tonmalende Ausflüge in die Neue Musik.Song-Hee Kim unterrichtet Posaune mit großer Nachfrage. „Die Posaune ist bei uns ein beliebtes Instrument, weil die Musikverein ja auch Verstärkung suchen“, verriet Musikschulleiterin Ewa Hadrys.

Tobias Saal, Schlagzeug- und Percussionslehrer, will ab Februar 2016 an der Muse auch Djembe unterrichten. Für Tobias Saal unterrichtet momentan Hiromi Shigeno, eine Meisterin am Marimbaphon, das zeigte sie beim Lehrerkonzert. Beide Percussionslehrer wollen sich ihre Schüler ab kommendem Jahr teilen. Raffiniert Den zweiten Teil eröffnete Querflötenlehrer Vitor Diniz raffiniert mit Astor Piazzolas Tangos – eine Überleitung in den jazzigen Bereich. Gitarrenlehrer Johannes Rachel ließ mit Hilfe von Loops eigene Kompositionen hören. Helmut Markowetz wiederum unterrichtet einen völlig anderen Gitarrenstil. Gemeinsam mit Alexander Schindler Jazz-Kenner und –könner am Klavier, griff zu guter letzt auch Boris Frenzl zur Gitarre.

Die Klangfarben und die Vielfalt der Musikstile ließen zwei Stunden wie im Flug vergehen. Da waren  selbst die kleinsten fasziniert-nicht nur von der Fingerfertigkeit des eigenen Lehrers. Ab kommendem Jahr will Gesangslehrerin Aselinde Wiland nach der Babypause an die Muse zurückkehren und sich mit Gesangslehrer Axel Humbert eine Stelle teilen. „Das ist optimal. So kann man künftig als Sänger wählen, ob man lieber von einem man oder einer Frau unterrichtet werden will“, erklärt Ewa Hadrys.                                                                                                

Susanne Walter

Aktuelles

Blaswandler

Blaswandler

.....ist - wie der Name schon verrät - ein elektronisches Blasinstrument, das sehr wandelbar ist. Die Anblasweise entspricht der der einfachen Holzblasinstrumente. Das Klappensysthem lässt sich verhältnismäßig einfach bedienen. Mit Hilfe der entsprechenden Knöpfe lassen sich auf dem Blaswandler zahlreiche Klangfarben entlocken. Von Posaune bis zum Horn, von Blockflöte bis zur Klarinette - mit dem Blaswandler wird man zum Multiinstrumentalisten. Eindrucksvolle Aufnahmen gibt es auf youtube.de. Bei Interesse kann man eine Probestunde bei Fabian Schöne vereinbaren. Weitere Bilder gibt es in der Bildergalerie.

Termine

Musikwettbewerb

Samstag, 10.März 2018,
In der Musikschule
Ludwig-Zorn-Str.16
75031 Eppingen

ganztägig
Programm erscheint Ende Februar 2018

Preisträgerkonzert

Sonntag, 11.März 2018, 17.00 Uhr
Hartmanni Gymnasium Eppingen

Eintritt frei

Schülerkonzert-Klassik

Sonntag, 6. Mai 2018, 17.00 Uhr
Hartmanni-Gymnasium Eppingen

Schülerkonzert-Rockpop

Sonntag, 21.Oktober 2018,
17.00 Uhr, Eintritt frei

Hartmanni-Gymnasium Eppingen

Lehrerkonzert

Sonntag, 18.November 2018,
17.00 Uhr, Eintritt frei

Hartmanni-Gymnasium Eppingen
Nach dem großen Erfolg des Wunschkonzerts im November 2017 beschlossen die Musikpädagogen auch im Jahr 2018 Publikumswünsche ins Konzertprogramm aufzunehmen.
Musikalische wünsche können ab sofort unter e.hadrys@musikschule-eppingen.de geäußert werden.