Tag der offenen Tür im Haus der Musik

23.06.2013

Fiona möchte zwar kein Instrument erlernen, aber sie malt gerne.

Zusammen mit ihrer Mutter Sibylle Keller und Freundin Emma ist Fiona daher zum Tag der offenen Tür der Musikschule Eppingen (MusE) gekommen und hat sich die überall aushängenden Bilder der von Marion Heine geleiteten Malwerkstatt angesehen. „Ich wollte heute die Lehrerin kennenlernen und sehen, wie sie den Kurs organisiert“, erklärt Mutter Sibylle. Freundin Emma, wie Fiona acht Jahre alt, lernt bereits seit etwa einem Jahr – so genau weiß sie das nicht mehr – Blockflöte bei Musiklehrerin Carolin Hettler. Fiona dagegen hat das Tenorhorn besonders gut gefallen – doch vorerst will sie es beim Malen belassen.

Den ganzen Sonntagnachmittag über konnten sich die Besucher über die verschiedenen Fächer und Angebote der MusE informieren. „Gerade für Kinder ist es auch sehr wichtig, dass sie Gelegenheit haben, ihre künftigen Lehrer vorher schon einmal persönlich kennenzulernen“, meint Schulleiterin Ewa Hadrys. Beim Tag der offenen Tür besteht dazu reichlich Gelegenheit. Auch die Instrumente dürfen ohne Hemmungen in die Hand genommen und durchprobiert werden. So schallt und tönt es durchs ganze Haus. Dazwischen sorgen einzelne Klassen wie das Saxofonensemble unter Leitung von Helmut Seefried für Unterhaltung und machen zugleich Werbung für ihr Fach. „Wir haben hier ein äußerst umfassendes Angebot an Instrumenten, unterrichten etwa 750 Schülerinnen und Schüler und bieten eine sehr internationale Besetzung an freischaffenden Musiklehrerinnen und Lehrern“, erklärt Ewa Hadrys. Die Schulleiterin selbst ist Polin und unterrichtet an der Musikschule seit nunmehr 30 Jahren Klavier. Der Leiter des Oboenensembles, Francisco Naranjo aus Chile, improvisiert das Kinderlied „Alle meine Entchen“. Und Vitor Diniz-Barbosa spielt auf der Querflöte ein Stück aus seiner brasilianischen Heimat.

Oberbürgermeister Klaus Holaschke zollt dem „unheimlich breiten Angebot“ der Eppinger MusE seinen Respekt und lobt die „tolle Erfolgsgeschichte“. Auch Simone Körner ergreift als 1. Vorsitzende der Musikschule die Gelegenheit, um einigen Personen, die seit Jahrzehnten am Erfolg der MusE mitarbeiten, Dank zu sagen.

Michael Klebon

Aktuelles

Blaswandler

Blaswandler

.....ist - wie der Name schon verrät - ein elektronisches Blasinstrument, das sehr wandelbar ist. Die Anblasweise entspricht der der einfachen Holzblasinstrumente. Das Klappensysthem lässt sich verhältnismäßig einfach bedienen. Mit Hilfe der entsprechenden Knöpfe lassen sich auf dem Blaswandler zahlreiche Klangfarben entlocken. Von Posaune bis zum Horn, von Blockflöte bis zur Klarinette - mit dem Blaswandler wird man zum Multiinstrumentalisten. Eindrucksvolle Aufnahmen gibt es auf youtube.de. Bei Interesse kann man eine Probestunde bei Fabian Schöne vereinbaren. Weitere Bilder gibt es in der Bildergalerie.

Termine

Schülerkonzert-Rockpop

Sonntag, 21.Oktober 2018,
17.00 Uhr, Eintritt frei

Hartmanni-Gymnasium Eppingen

Lehrerkonzert

Sonntag, 18.November 2018,
17.00 Uhr, Eintritt frei

Hartmanni-Gymnasium Eppingen
Nach dem großen Erfolg des Wunschkonzerts im November 2017 beschlossen die Musikpädagogen auch im Jahr 2018 Publikumswünsche ins Konzertprogramm aufzunehmen.
Musikalische wünsche können ab sofort unter e.hadrys@musikschule-eppingen.de geäußert werden.
Das Duo: Schindler/Szitkó spielt auch in diesem Jahr mit!